+++ Wahrere Breaking News +++ Diese News sind so uninteressant, dass wir sie einfach manchmal einblenden, um Sie abzulenken. +++ Hat es funktioniert? +++ Jetzt vielleicht? +++ Immer noch nicht? +++ Och nö, das ist doch scheiße! +++

×
Top-Themen
Corona Influencer Zufalls-News

Internes
Über uns Datenschutz Impressum

Mann findet versteckten Quallenmodus im Auto und stirbt

Lesezeit für Chuck Norris: 1 Sek.

Mann findet versteckten Quallenmodus im Auto und stirbt
Bremen (wn) - Als Sascha Schönetal gestern Nacht mit seinem Wagen die A1 in Richtung Bremen befuhr, fiel ihm plötzlich ein merkwürdiges Quallensymbol am Armaturenbrett auf. Er hatte es zuvor noch nie bemerkt, da er die Werkseinstellungen seines VW nicht kaputtmachen wollte. Jetzt aber sprang ihm seine neue Entdeckung direkt ins Auge und verängstigte ihn sehr.

Das Symbol, welches nach Schönetals Beschreibung eindeutig eine von links nach rechts schwimmende, blaue Qualle zeigt, ist offenbar aus dem Nichts aufgetaucht. Unsicher über dessen Bedeutung hatte er auf dem Seitenstreifen angehalten und einen gelben Engel zur Unterstützung herbeigerufen, welcher sich ebenfalls ratlos am Kopf kratzte. Neugierig und ehrfürchtig zugleich betätigte der passionierte Autofahrer Schönetal dann den zugehörigen Schalter und drehte ihn auf das mysteriöse Symbol. Mit einem hörbaren "Klack" rastete er ein.

Plötzlich wurde es ganz hell

ANZEIGE
Schönetal erschrak, als der schwarze Passat, welcher sich bislang chamäleongleich an die Dunkelheit angepasst hatte, plötzlich hell aufleuchtete. "OMG", schrie er zitternd, "jemand hat Quallen in meinem Auto versteckt und ihnen Taschenlampen gegeben! Rette sich, wer kann!" Halb erblindet lief Schönetal über die A1 und wurde sogleich von einem LKW erfasst, der ebenfalls den Quallenmodus eingeschaltet hatte.

Quallenmodus soll wieder abgeschafft werden

Nachdem sich Tierrechtsorganisationen prompt über die Haltung von Quallen in PKW beschwert hatten, soll der Quallentaschenlampenmodus (QTM), so die offizielle Bezeichnung, nun in neuen Fahrzeugmodellen nicht mehr verbaut werden. Erste Experimente mit synthetischen, grünen Quallen laufen bereits. Die neue Tiergattung wird über zusammengebundene Tentakel verfügen und dadurch keinen Auslauf mehr im Motorraum benötigen.


Hat dir diese Nachricht gefallen?
Dann empfiehl sie bitte weiter:

Danke an: Shariff - 1 Klick für mehr Datenschutz


Hinweis zu Werbe-Links: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen solchen Link klickst und in dem betreffenden Online-Shop einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Mehr spannende Nachrichten